Accessoires und Make-up für das perfekte Abendoutfit

Accessoires und Make-up für das perfekte Abendoutfit

Das perfekte Abendoutfit, wie sieht das eigentlich aus? So einfach ist das gar nicht zu sagen. Es muss Euch gefallen und zum Anlass passen. Zudem sind die Accessoires und das Make-up für einen perfekten Look entscheidend.

Accessoires richtig einsetzen

Die Accessoires spielen bei der Abendmode für große Größen eine sehr wichtige Rolle. Sie sollten deshalb von Euch ganz bewusst gewählt werden. Vernachlässigt sie nicht, denn sie sind es, die das Outfit zu einem Highlight werden lassen. Ein gutes Beispiel hierfür sind Gürtel. Sie sind nicht nur im Alltag praktisch, sondern peppen obendrein das Abendoutfit auf. Ihr solltet jedoch darauf achten, dass der Gürtel zum Outfit passt. Ist dies der Fall, so kann ein Gürtel wahre Wunder bewirken, denn mit seiner Hilfe kann die Optik der Silhouette verändert werden. Habt Ihr breite Hüften und einen relativ schmalen Oberkörper, so tragt einen schmalen Gürtel an der schmalsten Taillenstelle. Ist es hingegen so, dass eine große Oberweite vorhanden ist, die Hüfte aber schmal ausgeprägt, dann nutzt einen breiten Gürtel auf der Hüfte. Schmuck ist ebenfalls ein Accessoire, das zu einem Abendkleid in großen Größen getragen werden kann und sollte. Hier sind es lange Ketten, die eine vertikale Linie erschaffen und so für ein schmaleres Erscheinungsbild sorgen. Werden dazu hochhackige Schuhe getragen, so ist das Abendoutfit perfekt.

Make-Up für das Abendoutfit

Ein gutes und vor allem passendes Make-up ist Grundlage für jedes gute Abendoutfit. Aber wie sieht dieses passende Make-up, das zum Abendkleid passt, eigentlich aus? Natürlich kommt dies in gewissem Maß auf Euer Kleid an. Allerdings kann grundsätzlich gesagt werden, dass ein Make-up für den Abend auf kräftiger als für den Alltag sein darf. Bei einem molligen Gesicht müssen jedoch noch weitere Dinge beachtet werden. So gilt die Grundregel, dass im Gesicht alles schmaler erscheint, was dunkler geschminkt ist. Setzt Ihr Puder und Rouge also richtig ein, so wirken diese wie Schatten und sorgen für ein optisch schmaleres Gesicht. Eine optische Täuschung kann erzeugt werden, indem dunkleres Puder mithilfe eines breiten Pinsels unter dem Kinn, unterhalb des Kieferknochens und am Haaransatz aufgetragen wird. Wenn Ihr zusätzlich rosiges Puder wählt und es auf den Wangenknochen oder unterhalb von diesem auftragt, so wirkt Euer Gesicht kantiger. Betont zudem immer die schönsten Partien in Eurem Gesicht. Augen und Lippen dürfen am Abend ruhig auffallen. Allerdings ist es ratsam, entweder Lippen oder Augen stark hervor zu heben. Beides gleichzeitig ist meist zu viel und wirkt angemalt.

www.leczeniehemoroidow.com.pl www.pamiec.org www.rzesy.net